Einladung zum Elternabend: „Eltern als Experten ihrer Kinder“

Eltern geben uns einen Einblick

in ihre persönliche Situation mit einem Kind mit besonderem Förderbedarf

Dienstag, 13.03.2018, 20:00 Uhr im Montessori-Kinderhaus

Liebe Eltern,
zur Erinnerung:
Heute Abend laden wir Sie zum „Elternabend – Inklusion“ ein.

Seit einigen Jahren stellen die Eltern unserer Kinder mit Besonderheiten ihre Kinder an einem Elternabend vor.
Sie berichten über das „Krankheitsbild“, die damit verbundene Entwicklung, die Belastung in der Familie aber auch die Freude über die Fortschritte und die Kompetenzen ihrer Kinder.

Wichtig ist uns, mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen, um Barrieren abzubauen.

An diesem Abend sollen sowohl die Hintergründe der Besonderheit als auch die Auswirkungen auf den Alltag vorgestellt und besprochen werden.

Wir haben geplant, an diesem Abend u.a. Greta aus der Eisbärengruppe vorzustellen.
Es bleibt auf jeden Fall auch noch genügend Zeit für Gespräche.

Die Therapeuten und die Frühförderung sind zu diesem Abend auch eingeladen, so dass es auch dort Gesprächsmöglichkeiten gibt.

Uns ist dieser Abend besonders wichtig, ist die Integration doch von Beginn an die Grundlage unserer Arbeit – daher freuen wir uns über eine rege Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen im Namen des gesamten Teams

Mechtild von Niebelschütz

www.bildungsspender.de/kinderhaus-st-martin

Montessori Jahreshauptversammlung

Liebe Eltern und Kinderhausfreunde
Müde aber sehr zufrieden haben wir einen netten Abend beendet.
Bericht des Vorstandes im vergangenen Jahr
Bericht über Anschaffungen
Ehrungen langjähriger Mitglieder
Gutes Essen
Und einen wunderbaren Film über das Leben und Wirken Maria Montessoris.
Wir haben viele Parallelen zum kinderhaus entdeckt
Im Namen des Vorstandes
Mechtild von Niebelschütz

Zur Erinnerung

Morgen laden wir um 10.00 Uhr zum Familiengottesdienst in die
Bonufatiuskirche ein.
Wir freuen uns, wenn Sie als Familie Zeit haben zu kommen.
Anschließend treffen wir uns zum Brunch.
Mit freundlichen Grüßen im Namen des gesamten Teams
Mechtild von Niebelschütz

Fastenzeitprojekt im Kinderhaus

Fastenzeitprojekt im Kinderhaus
„Unsere Umwelt mit allen Sinnen kennen lernen und schützen“

Die Fastenzeit bewusst erleben

Ab Aschermittwoch, mit dem Ende der Faschingszeit, beginnt für die Christen die Vorbereitungszeit auf Ostern – auch Fastenzeit genannt.

Fasten – auf etwas verzichten – aber auch den Anderen bewusster sehen.

Wir wollen im Kinderhaus den „Anderen“ bewusster wahrnehmen, aufeinander achten, auf etwas von unserem Wohlstand verzichten – die Kinder auf Süßes, die Erwachsenen vielleicht auf besonderes Essen oder Trinken – und Geld sammeln für ein Projekt, das die Kinder in der Fastenzeit kennenlernen.

Was hat das mit Ostern zu tun?
Jesus hat den Menschen früher geholfen – wir werden in der Fastenzeit vermehrt Heilsgeschichten von Jesus erzählen.

Auch wir können heute helfen.

Auch die Ostertage werden wir natürlich gemeinsam feiern.

Als Fastenzeitprojekt beschäftigen wir uns in diesem Jahr mit unserer Umwelt. Dies haben die Kinder sowohl im Kinderhaus als auch in der Coole Gruppe so mehrheitlich abgestimmt (die Alternative war, wieder ein anderes Land zu entdecken).

Wie kann es uns gelingen, unsere Erde zu schützen? Umweltbewusst zu handeln? Sorgsam mit Rohstoffen umzugehen? Plastik zu vermeiden?

Wir freuen uns, durch den Forschergeist der Kinder viel Neues zu entdecken und zumindest in dem kleinen Kosmos Kinderhaus und Coole Gruppe einen sorgsameren Umgang mit der Umwelt zu üben.

Haben Sie noch Ideen, die Sie gerne einbringen möchten?

Das Fastenzeitprojekt schließen wir mit einem gemeinsamen kleinen Fest ab.

Während der Ostervorbereitung werden die Kinder natürlich auch vom Leben und Sterben Jesus hören – die Auferstehung steht aber im Mittelpunkt.

So wie die Natur nach dem Winter wieder erwacht, so gibt es auch ohne Tod keine Auferstehung.

Am Donnerstag vor den Osterfeiertagen wollen wir gemeinsam eine Abendmahlsfeier gestalten und laden Sie dann mit in die Petruskirche ein – eine entsprechende Einladung schicken wir Ihnen dann noch zu.

So wünschen wir Ihnen in der Fastenzeit einige Stunden der Besinnung und parallel Freude, gemeinsam mit Ihren Kindern und uns Neues zu entdecken.